/*searchbox*/
Aktuell > raumstation

raumstation


raumstation-missionen

elektronische raumflÜge von und mit Sylvia Necker

im moment ist die raumstation in vielen formationen zu hören und nicht allein als soloperformance zu bestaunen. z.b. im duo phase~in mit gunnar lettow.


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


Von der Donau an die Elbe - mission #7

Live-Konzert mit Doppelprojektion

Sylvia Necker (raumstation)


freitag, 19.04.2013 um 21 Uhr
freitagsmusik, kleiner schäferkamp 43, hamburg


Mit ihrer raumstation-mission #7 transferiert die Historikerin und Klangwerkerin Sylvia Necker eine Ausstellung von der Donau an die Elbe. Im letzten Jahr hat sie gemeinsam mit ihrer Linzer Kollegin Elisabeth Kramer an der Ausstellung"Hitlerbauten" in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart gearbeitet, die vom 21. September 2012 bis 20. Januar 2013 im NORDICO Stadtmuseum in Linz gezeigt wurde. In der Reihe bild-wort-ton wird eine Doppelprojektion Material der Ausstellung und Bilder aus der Ausstellung selbst zeigen, während das Audiomaterial aus Zuspielungen von in Linz gesammelten O-Tönen besteht. Zu diesem bild-ton-ensemble wird Sylvia Neckers raumstation - ein eigensinniges Instrument mit an die 80 Meter Kabel, Steuerknöpfen, Klangerzeuger und Effektgeräten - am 19. April 2013 live in der freitagsmusik zu hören sein.


Hartmayer-Siedlung in Linz, Treppenaufgang, 2012




///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

einsturz und aufbau - mission #6
konzert und projektion

fuer die sechste raumstation-mission habe ich fast 200 abbildungen aus meiner forschungsarbeit zur architekturgeschichte hamburgs im 20. jahrhundert zusammengestellt und zur musik der raumstation projeziert. bilder, die sich aufbauten und wieder einstÜrzten und denen durch den klang eine neue interpretation hinzugefÜgt wurde. das konzert fand im rahmen der hamburger konzertreihe fÜr improvisierte musik "freitagsmusik" am 16. juli 2010 im kleinen schäferkamp 46 in hamburg statt.


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

2009-07-08-30'-21:10-21:40 - Mission #5b
48-Stunden-Konzert unter der A7 (Hafensafari 2009)

Komposition Über 48 Stunden von Stefan Funck, Torsten Nowicki und Dodo Schielein - fr 7. August 2009 um 20 Uhr bis so 9. August 2009 um 20 Uhr (durchgehend).

Musik im Rausch der Autobahn: Aus einem 360-Panoramafoto unter der A7 ist eine Komposition Über 48 Stunden entstanden. AufgefÜhrt wird das Konzert in einem Saal unter der AutobahnbrÜcke, mit verschiedenen Hör-Räumen und BetonbÜhnen, umgeben von wildem GrÜn. Musikalisches Spektrum: Live-Elektronik, Klangkunst, Punk, Country, Jazz, klassische Instrumentierung und Chor. Es gibt FÜhrungen, die die Besucher durch das Gelände bis zum Konzert-Ort begleiten. Der Weg fÜhrt in das Thema ein.

Musiker: Audible Pain, GebrÜder Besenrein, Gregory BÜttner, Stefan Funck, Uri Geller, Hans, John Hughes, Das Institut, Martin Kohler, Karsten, Tristan von Neumann, Sylvia Necker, Christoph Rothmeier, Jens Röhm, TBC, Dodo Schielein, u.a.

Die raumstation von Sylvia Necker landet am fr 7. August um 21:10 Uhr fÜr 30 min unter der AutobahnbrÜcke der A7. Zu hoeren unter: HOERPROBEN auf dieser website.


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

para-klang-metrie - Mission #5
konzert und projektion

nach drei jahren entzug der starterlaubnis begibt sich sylvia necker am 3. august 2009 mit ihrer raumstation nun wieder einmal auf einen soloflug im rahmen der raumstation-mission #5. neue verkabelung, neue klanggeber und neue raumvorstellungen lassen die raumstation nun zu ganz anderen monden und sonnen fliegen. die parameter der raumstation sind dabei völlig unberechenbar, und genau auf diese anti-metrie baut der klang der raumstation auf: keine kontrolle, keine ahnung, an der klippe zum scheitern. para-klang-metrie bei der 12ten ausgabe des festivals puzzelink-evidenz, diesmal mit projektion von vollkommen berechneten bildzeilen, entstanden aus photographischen aufnahmen aktueller architektur in hamburg.

Puzzelink-Evidenz 12 - parametrie...parodiese
Marktstr. 6 / Hamburg-Karoviertel
http://www.puzzelink-evidenz.de/pe12_programm.html


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

"dias - monde - diamonds" - Mission #4
Im Rahmen der jährlichen Kunst- und Musikaktion "puzzelink-evidenz" in der Marktstraße 6 startete am 3. August 2006 die
Raumstation-Mission #4. FÜr diese Mission wurden noch Entwicklungs- und Bastelarbeiten geleistet, so daß zu den klanglichen AusflÜgen in die Welt der blinks, whistels, piepse und sounds jetzt auch visuelle EindrÜcke hinzukommen. Die Raumfahrerin zeigt AuszÜge aus der Sammlung ihrer "Sachdias" und wird diese zur Musik projektieren.

Puzzelink-Evidenz 9 - akropolis-karopolis
Marktstr. 6 / Hamburg-Karoviertel
http://www.puzzelink-evidenz.de/index.php?id=28


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

"klub der klangOnauten" - Mission #3
Wilder Landeanflug in Billstedt. Am 20. Mai 2006 startete Martin Pozdrowicz eine Improvisations- und Experimental-Musikreihe unter dem Titel "Klub der KlangOnauten".
Mit dabei - unter vielen anderen Musikerinnen und Musikern war Sylvia Necker mit ihrer Raumstation. Bei der Raumstation-Mission #3 wurde die Apparatur um perkussive Elemente erweitert. Alte Dosen, Blechteile, Holz und Metall wurden in die Raumstation als Mini-Schlagzeug intergriert und via Loop-Gerät in die Apparatur mit eingebunden.

Klub der KlangOnauten, Bambi Galore
öjendorfer Weg 30a / Hamburg-Billstedt
http://www.bambigalore.de/

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

"ins Blaue hinein" - Mission #2
Ins Blaue hinein flog die Raumstation am 18. Februar 2006 durch die Installation von Judith Haman und die Weite des improvisierten Alls steuern. Da die Apparatur der Raumstation mit Knöpfen, Kabeln, Pads, Effekten und Widerständen fÜr die Raumstation-Mission #2 ein Ausmaß erreicht hat, das kaum noch zu kontrollieren ist, eröffnet sich die Möglichkeit intuitive Weltraummusik ohne Kopf und Kragen zu machen. Während bei vielen Konzerten der improvisierten Musik gerade die Kontrollierbarkeit als Kriterium fÜr Seriösität angefÜhrt wird, werde ich die Spielart "ins Blaue hinein" bei diesem Konzert zu meinem Konzept machen.

Blinzelbar
Große Bergstraße 158 / neben dem Kiosk / 22767 Hamburg
http://www.hierunda.de/blinzelbar.html



///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

blink-twinkle-wink - Mission #1
Sylvia Necker startet im September 2005 zur ersten Solo-Mission mit ihrer Raumstation. Die Entwicklung der Apparaturen fÜr die erste Mission in das All wurde in den letzten Monaten sorgfältig ausgetÜftelt. Mehrere Meter Kabel, elektronische Instrumente und Gerätschaften aller Art versetzen sie in einen Schwebezustand, der sie durch das All fliegen lässt. Dabei wird ein blinzelder Weltraumsound aussendet, dessen Wellen hoffentlich die Erdatmospähre erreichen werden. Der Jungfernflug findet in der Blinzelbar in Hamburg statt. Countdown: 21 Uhr. Verschiebung nicht möglich. Komplikationen werden nicht erwartet. 

ein kurzer Video-Clip der Raumstation-Mission #1 ist zu sehen unter:
http://www.hierunda.de/blinzelbar/blinzelbar-05.html (zum 15.09.2005 scrollen)

Eröffnung der  Blinzelbar im Rahmen des Kulturforums Altona
mit Titan, Ocker und Umbra, mit Spiegelungen und Blinzelaugen, mit den Falten des Sandes unter dem Mond. Zu sehen sind Bilder, Fotos und Installationen von Judith Haman. Im Rahmen der Ausstellung startet die erste Mission: "blink-twinkle-wink" am
Donnerstag, 15.09.2005 um 20:30 Uhr.

Blinzelbar
Große Bergstraße 158 / neben dem Kiosk / 22767 Hamburg
http://www.hierunda.de/blinzelbar.html


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////